Kunsthalle Kleinschönach / Gastatelier

Ateliergemeinschaft Kunsthalle Kleinschönach
Linie Rot
Gastatelier

Wir können Künstlern anbieten, über einen bestimmten Zeitraum bei uns zu arbeiten. Da wir unsere Räumlichkeiten gerade umstrukturieren, werden genauere, dafür aktuelle Informationen per E-Mail gerne weitergegeben.

e-mail-Anfrage: info@kunsthalle-kleinschoenach.de


Arbeiten der Gastkünstlerin Caroline Rügge

Unsere Künstlerin im Gastatelier vom 16. Juli bis zum 16. September 2017 war Caroline Rügge, Metallgestalterin und Goldschmiedin aus Lübeck.

www.galeriewerkstatt-ruegge.de




Artists in Residence - Programm
Annehmen - Aufnehmen

Banner: Stipendium in der Kunsthalle Kleinschönach

Die Kunsthalle Kleinschönach schreibt einmal jährlich ein Atelier-Stipendium für Kunstschaffende aus.

Die Kunsthalle Kleinschönach ist eine Ateliergemeinschaft in einer ehemaligen Strickwarenfabrik im Hinterland vom Bodensee.
15 KünstlerInnen aus den Bereichen Fotografie, Plastik, Malerei, Objektkunst und Möbelbau, Keramik, Goldschmiedekunst und Kulturarbeit haben hier ihre Ateliers und zum Teil auch ihre Wohnungen.

Darüber hinaus bietet die Kunsthalle mit einem Gastatelier und einem Atelierstipendium einen Freiraum für fokussiertes schöpferisches Arbeiten und ein Umfeld für konstruktive Dialoge zwischen Gastkünstlern und StipendiatInnen und den Kunstschaffenden der Kunsthalle.
Die individuelle Tätigkeit und die Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Disziplinen prägen die Atmosphäre im Haus.
Die Ergebnisse der in der Kunsthalle entstandenen Arbeiten werden während der halbjährlich stattfindenden Ausstellungen, beziehungsweise Tage der offenen Ateliertüren gezeigt oder nach Absprache in einer eigenen Werkschau.
Die Kunsthalle ist ein Ort für künstlerische Produktion, Reflexion sowie Erforschung und macht gleichzeitig den Kontakt zwischen Kunstschaffenden unterschiedlicher Sparten und dem Publikum möglich.

Die StipendiatInnen erhalten ein integriertes Atelier (70 qm) mit Schlafraum sowie einen einmaligen Betrag von 600,-€ als Zuschuss zu den Lebenshaltungs- und Materialkosten.
Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz ist nicht ideal; Auto oder Fahrrad sind von Vorteil.

Der Aufenthalt beträgt mindestens 1 Monat, maximal 3 Monate.
Die Aufenthaltsdauer können die StipendiatInnen frei wählen.


Bewerbungsdaten
  • Für den Stipendienaufenthalt von März bis Ende August 2018: Bewerbungsschluss 31. August 2017
  • Für den Stipendienaufenthalt von März bis Ende August 2019: Bewerbungsschluss 31. August 2018

Auswahlkriterien
  • Biografie, Werdegang als KünstlerIn
  • Eigenständigkeit des bisherigen Werks
  • Professionelles Arbeiten
  • Projektbeschreibung und Motivation für den Aufenthalt in der Kunsthalle
  • Interesse am Austausch mit anderen Kunstschaffenden

Auswahljury
  • Robert Steward, Gründungsmitglied der Kunsthalle Kleinschönach, Bildhauer, Maler
  • Dr. Claudia Schlürmann, Bildhauerei, Soziale Plastik

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage


e-mail: info@kunsthalle-kleinschoenach.de

Schmuck - Katharina Lebede Bildhauerei - Christine Koch Fotografie -Sigrun Janiel Fotografie -Isabel Meyer Fotografie -Markus Kast Malerei -Martin Gutjahr Malerei -Annemarie Rudolph Malerei -Dorothea Schellmann Möbelsubjekte -Dieter und Fedor Zimmermann Malerei, Bildhauerei, Radierung - Robert L. Steward Plastik - Claudia Schlürmann Keramik - Lilo Marburg Kunsttherapeut - Fritz Marburg Katharina Lebede - Presenter Christine Koch - Presenter Sigrun Janiel - Presenter Isabel Meyer - Presenter Markus Kast - Presenter Martin Gutjahr - Presenter Annemarie Rudolph - Presenter Dorothea Schellmann - Presenter Dieter und Fedor Zimmermann - Presenter Robert L. Steward - Presenter Claudia Schlürmann - Presenter Lilo Marburg - Presenter Fritz Marburg - Presenter