Vergangene Ausstellungen und veranstaltungen

2021

Sommerausstellung

Werkschau und offene Ateliers in der Kunsthalle Kleinschönach. 21. bis 27. August 2021.

Natur_Kunst_Leben

Sechs Künstler/-innen befragen in experimentellen Arbeiten und mit unterschiedlichen Materialien den Zusammenhang zwischen Natur, Kunst und Leben. Die künstlerischen Eingriffe und Installationen verteilten sich auf die Kunsthalle, den Außenraum und die angrenzende Tongrube. Am 18.07.2021 beendete eine Werkschau die zweiwöchige gemeinsame Arbeitsphase des Symposiums.

Ton Steine Erden. Susanne Albrecht, Herford
Die Künstlerin interessiert sich für den Zusammenhang der industriellen Ziegelherstellung und künstlerischen Strategien der Konzeptkunst. Sie färbt vorhandene glatte Flächen mit Pigmenten direkt in der Tongrube und fertigt großformatige Zeichnungen mit Mauerrastern auf Papier im Atelier.

mähen 1., Britta Frechen, Köln
Ein Wiesenstück wird mit einer Sichel gemäht, eine an ein Gewächshaus erinnernde, Konstruktion wird gebaut. Hier werden aus dem so entstandenen Grünschnitt, Objekte entwickelt und hergestellt, während ein Mähroboter lautlos auf der Handlungsfläche weiterarbeitet. – Natur als Industrieprodukt, Naturideale, Garten als Abgrenzung zur Wildnis, Natur und Kultur.

Washing line, Isabell Lefin, Salem
Bambusstäbe, Schnur, Stoffbahnen.
Die Arbeit nimmt direkten Bezug auf den Ursprung der Kunsthalle als Strickwaren Fabrik und macht Prozesse sichtbar, die unserer Aufmerksamkeit größtenteils verborgen bleiben (insbesondere den Zyklus des Wassers).

Erdrad, Christiane Lehmann, Wilhelmsdorf
Installation mit handgestochenen Weißtorfsoden: Das ‚Erdrad‘.
Die Künstlerin möchte einen Blick auf die gesellschaftliche und politische Dimension unseres Umgangs mit Natur und Technik werfen. In diese Form gebracht wird der Torf ein Symbol für die Erde und die Evolution.

Passivismus und Jedem-das-Seine, Matthias Schenkl, Salem
Die Fotoarbeit von M.Schenkl beschäftigt sich mit dem Phänomen der Ignoranz und der Unfähigkeit des Menschen sein Dasein und Handeln zu hinterfragen.
“Passivismus” und “Jedem das Seine” sind ein Versuch, regionale Elemente sowie den Umgang des Menschen mit „Natur“ in diese komplexe Fragestellung einfließen zu lassen.

Transition und Erdkugeln, Claudia Schlürmann, Taisersdorf
Für die Bodenplastik Transition wurde im Ausgang der Kunsthalle ca. acht Tonnen Ton ausgelegt – innen und außen. Dabei wurden die Eisentüren entfernt und gaben so den Blick frei in die umgebende Landschaft.
Als Gegenstück regte das sozial-künstlerische Projekt Erdkugeln in der Tongrube zur Konzentration und Verdichtung an.

2020

Ein Abend in NEW YORK

Musik von Rachelle Garniez & Thorsten Jüttner

Eine Multi-Media Performance mit Musik begleitet von historischen und neuen Fotos von 1928 bis heute sowie einigen Zitaten aus den Tagebuchbriefen des Leipziger Buchbinders Theodor Trampler (vorgelesen von Ulrich Balß), der 1928 mit Fahrrad und Kamera nach New York ging. Februar 2020.

2019

Wooden Ships – Ausstellung
Robert La Verne Steward (1944–2019)

Die Ausstellung (30.11.–8.12.2019) würdigte das Werk und Schaffen des Gründungsmitglieds, von Robert „Tewie“ Steward der im Frühjahr 2019 verstorben ist.

go gone go

Abschiedsausstellung, 11. – 13.10.2019 Objekte, Installationen, Zeichenbilder von Christine Koch.

Seki Method Workshop

Minako Seki, Choreographin, Tänzerin, Butoh Tänzerin zu gast in der Kunsthalle, Pfingsten 2019

options 2

Michael Griener – Schlagzeug & Sascha Henkel – Gitarre

Spontane Komposition oder Improvisation? Jazz? Avantgarde? Neue, Aktuelle oder Experimentelle Musik? – es geht um die Erfahrung der Klänge, um das Ausloten von Möglichkeiten und darum, aus dem Moment heraus, spielerisch eine vielschichtige, experimentelle und ganz persönliche Musik entstehen zu lassen. Im Spieler und im Hörer…


2018

Dan Allmayer

Zu Gast in der Kunsthalle am 15.12.2018
Mit Liedern und Texten des Sängers und Songpoeten Bob Dylan.

Mauerläufer

Zu Gast in der Kunsthalle: literatur-jahresheft mauerläufer 2018 zum Thema wort-macht-wort Mit den Schriftstellerinnen Christa Ludwig und Katrin Seglitz, der Grafikerin Eva Hocke sowie Gabriele Lang am Violoncello, Bernhard Geisler an der klassischen Gitarre/Sarod und Christine Koch, Performance

Herbstausstellung 2018

18 Miniaturen – dies alles geschieht in der Kunsthalle

Eine Multimedia-Performance von und mit André Heygster, Andi Haslacher und Dorothea Ferber, mit Fotos von Isabel Meyer

zu Gast: Miriam Markl mit Tanzperformance, hier den Film ansehen.

Nachlese – Jahresausstellung 2018

Impressionen aus November 2018

Geburtstag – endlich 18

Die Kunsthalle feiert 18-jähriges Bestehen.

Gründungsmitglied Holger Pirke machte anlässlich eine Feueraktion.

2017

Nachlese – Herbstausstellung 2017

Impressionen vom November 2017

2016

Silvesterkonzert

Wilde, feine, beflügelnde Klänge sowie Freispiel, Improvisation, Grooves und viel musikalische Energie von Kolja Legde (Kontrabass), Thomas Zimmermann (Bandoneon), Susanne Escher (Klarinette), Dorle Ferber (Stimme, Violine), Bernhard Klein (Tuba, Posaune) und Joachim Lambrecht (Percussion).

Nono-Ausstellung

Eine musikalisch experimentelle Reise – Nachlese

Konzert – Film – Ausstellung

Jeder Mensch ist ein Künstler

Impressionen vom Vortrag mit Fritz Marburg

Fritz Marburg hielt am 4. Dezember 2016 einen gut besuchten Vortrag mit dem Titel: “Jeder Mensch ist ein Künstler”.

Nachlese – Herbstausstellung 2016

Impressionen vom November 2016

Lassen Sie sich auf einen fotografischen Rundgang durch die Flure und Ateliers der Kunsthalle führen. Traditionell findet die Herbstausstellung immer an dem Wochenende statt, an dem auch der Volkstrauertag ist. Die nächste Herbstausstellung erwartet uns also am 19.11.2017.

The Beez in der Kunsthalle

Überraschungskonzert am 9. August 2016

The Beez aus Berlin. Das sind (v.l.n.r.): Rob Rayner, Annette Kluge, Peter D’Elia und Deta Rayner.

Mehr über The Beez: www.thebeez.de 

2015

Nachlese – Herbstausstellung 2015

Impressionen vom November 2015

Unser Gründungsmitglied Martha Materna ist aus der Kunsthalle ausgezogen. Im Rahmen der Herbstausstellung luden wir alle Freunde und Bekannte der Kunsthalle zu einem gemütlichen Abend ein, um Martha zu verabschieden.

Robert und Dave kochten eine wunderbare Minestrone für alle und die drei Improvisatationsmusiker Katharina Escher / Bernhard Klein / Thomas Zimmermann spielten für Martha. Musikalisch schlossen sich dann Robert und Dave an.

Zwischenräume

Filme “Zwischenräume” der Musiker Katharina Escher / Bernhard Klein / Thomas Zimmermann

Goetheanismus und die bildende Kunst

Im April 2015 präsentierte die Kunsthalle eine Veranstaltungsreihe zum Thema Goetheanismus in der Kunst. Umfassender Rahmen war die Ausstellung von Axel Schliwa mit gleichnamigem Titel. 

In der zwei Wochen andauernden Ausstellung wurden an drei Wochenenden Vorträge und Workshops abgehalten und die in der Kunsthalle arbeitenden Künstler beteiligten sich mit offenen Ateliers an der Veranstaltungsreihe, die gut besucht und zu einem vollen Erfolg wurde. 

Südkurier vom 9. April 2015 

Südkurier vom 24. April 2015 

2014

Özgül - Als Gast in der Kunsthalle

Gastmalerin Özgen Özgül aus der Türkei arbeitete im April 2014 in der Kunsthalle Kleinschönach. Özgen Özgül, türkische Kunststudentin, war von März bis April 2014 für sechs Wochen Gast in Annemarie Rudolphs Atelier. Özgen ist eine vielschaffende Künstlerin, die die Gastzeit sehr intensiv genutzt und viele sehenswerte Arbeiten geschaffen hat. Die Kunsthalle Kleinschönach freut sich nachhaltig diese Künstlerin zu unterstützen
Shopping Basket